Suchen
27.5.2015
NACHRICHTEN

GESCHICHTE

TRADITIONEN, KULTUR

RADIO PRAG








Česky English Deutsch Francais

[ 07.05.2015 ] - Annette Kraus

Die Mitarbeiter der Regierungsagentur für soziale Integration wollen ab Montag in einen Streik treten. Wie die Nachrichtenagentur ČTK mitteilte, werden sich 59 der etwa 70 Angestellten beteiligen. Nach Auskunft des Gewerkschaftsführers Petr Čáp sei es das Ziel, die Transparenz, Unabhängigkeit und Kontinuität der Agentur zu erhalten, zudem wolle man mit Premier Bohuslav Sobotka verhandeln.
Lesen Sie weiter...



[ 24.04.2015 ] - Marketa Kachlikova

Bildungsminister Marcel Chládek hat die Kritik wegen der Diskriminierung der Roma in Schulen Tschechiens zurückgewiesen, die in einem Bericht der Menschenrechtsorganisation Amnesty International (AI) geäußert wurde. Der Bericht wurde am Donnerstag veröffentlicht. Die Angaben im AI-Bericht entsprächen nicht der Wahrheit, führte Chládek am Freitag an.
Lesen Sie weiter...



[ 23.04.2015 ] - Annette Kraus

Tschechien verletzt im Umgang mit der Roma-Minderheit die Menschenrechte und die Normen der EU. So lautet die massive Kritik in einem Bericht der Menschenrechtsorganisation Amnesty International (AI), der am Donnerstag veröffentlicht wurde. Der Generalsekretär von Amnesty International, Salil Shetty, sagte in London, Roma-Kinder würden in tschechischen Schulen weiterhin massiv diskriminiert, weil die Regierung vor der Auseinandersetzung mit tief verwurzelten Vorurteilen gegenüber der Minderheit zurückscheue.
Lesen Sie weiter...



[ 21.04.2015 ] - Annette Kraus

Der Wechsel an der Spitze der Regierungsagentur für soziale Integration sorgt für Unmut. Wie am Freitag bekannt wurde, hat Jiří Dienstbier den derzeitigen Leiter, Martin Šimáček, entlassen. 53 Mitarbeiter der Agentur haben den Minister für Menschenrechte daraufhin in einem offenen Brief aufgerufen, diese Entscheidung nochmals zu überdenken.
Lesen Sie weiter...



[ 08.04.2015 ] - Till Janzer

Im nordböhmischen Duchcov / Dux ist eine städtische Verordnung in Kraft getreten, die das Sitzen im Freien abseits von Sitzbänken und das Grillen im öffentlichen Raum verbietet. Das Rathaus möchte damit die Unordnung in der 8000-Einwohner-Stadt und die Zerstörung öffentlicher Anlagen bekämpfen. Beobachter halten die Verordung indes für rassistisch.
Lesen Sie weiter...


Nachrichtenarchiv
Copyright © Český rozhlas / Czech Radio, 1997-2015
Vinohradská 12, 120 99 Praha 2, Czech Republic
E-mail: info@romove.cz